Kategorie: Sonstiges

  • Größenvergleiche im Jahr 2011

    Wenn man noch vor nicht zu langer Zeit eine große Datenmenge beschreiben wollte, dann benutzte man noch Speichermedien wie Dvds oder „aktuell erhältliche Festplatten“. Jetzt leben wir aber im Jahre 2011, und was verwendet Spiegel Online, um 1,8 Zettabyte greifbar zu machen? Außerdem bräuchte man 57,5 Milliarden iPads, um davon ein Backup anzulegen. Ich weiß […]

  • Nachfolger von kino.to aufgetaucht

    Und schon ist ein Nachfolger von kino.to aufgetaucht: video2k.tv Die neue Webseite ist komplett werbefrei und soll nicht mehr vom Netz genommen werden können. Dafür wollen die Betreiber mit 50 Domains bei 5 unterschiedlichen Domain-Registraren und 3 Servern mit verschiedenen Standorten gesorgt haben. Noch soll das Angebot nicht so umfassend wie bei kino.to sein, aber […]

  • Staatministerium wegen fehlendem Impressum abgemahnt

    Zurzeit sieht kino.to ja ziemlich leer aus, nur der alte Hinweis „Die Domain zur von Ihnen ausgewählten Webseite wurde wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur gewerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverletzungen geschlossen.“ ist noch zu sehen. Da die Seite damit kein Impressum besitzt, haben nun einige Rechtsanwälte das „Sächsisches Staatsministerium des Inneren“ auf Unterlassung […]

  • Marketing-relevante Floskeln und deren Einhaltung

    Es ist eine einfache Sache, marketing-relevante Floskeln auf der Webseite zu verbreiten, eine andere, sich auch daran zu halten. Nach einem Anruf wurde mir mitgeteilt, dass „nur die auf der Webseite angebotenen Tarife zur Verfügung“ stünden. Da freut man sich doch als Kunde, wenn man auf so einen plumpen Trick herein fällt, oder?

  • kino.to von der Polizei abgeschaltet

    kino.to ist von der Polizei abgeschaltet worden. Gegen die Betreiber werde wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur erwerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverstößen ermittelt, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Es gehe um insgesamt mehr als eine Million Fälle, bei denen Raubkopien von Spielfilmen und TV-Serien verbreitet wurden. Die Webseite hatte den Angaben zufolge täglich etwa […]

  • Ferngesteuerte Bugatti Veyron aus Lego Technik

    Eine ferngesteuerte Bugatti Veyron aus Lego Technik mit (schaltbaren) 7 Gängen + Rückwärtsgang, ausfahrbarem Dach, verstellbarem Spoiler und vielem mehr. Und alles per Fernsteuerung einstellbar. Am faszinierendsten finde ich ja, wie im letzten Teil die Ganschaltung demonstriert wird. Das muss ein Haufen Arbeit gewesen sein. Hoffentlich bringen die das irgendwann mal als Baussatz auf den […]

  • Private Bilder auf Dropbox ansehen

    Auf Dropbox kann man sich private Bilder ansehen, da der Standard-Photo-Ordner in der Dropbox für alle öffentlich einsehbar ist. Dies ist aber kein Bug, sondern ein Feature. Wer den Link zu seiner Gallery oder einem Unterodner darin schon einmal irgendwo im Internet angegeben hat, kann sich jetzt über noch mehr Besucher freuen. Mit einer gezielten […]

  • Apple verklagt Samsung wegen Patentklau

    Apple verklagt Samsung wegen Patentklau. Deren Galaxy Tab sieht dem iPad zu ähnlich und das geht ja mal gar nicht, meint Apple. Laut Klageschrift klagen sie insbesondere gegen die Bauweise des Gerätes und die Ähnlichkeit der Icons. Die haben es wirklich geschafft, ein solch schlichtes Design patentieren zu lassen (viereckig mit abgerundeten Ecken). Da frage […]

  • Hört endlich auf, jeden Driss in Facebook zu glauben!

    Hört endlich auf, jeden Driss in Facebook zu glauben, bitte! Heute habe ich gleich 3 Einladungen zu 3 verschiedenen Veranstaltungen mit dem gleichen sinnfreien Namen „Profilbesucher anzeigen“ bekommen. (Update: Inzwischen 4) Zuerst dachte ich, da wissen immer noch einige Leute nicht, dass ich NIE bei FB-Verstaltungen mitmache und mitmachen werde. Aber dann habe ich mir […]

  • Tschernobyl heute in Bildern

    Wer mal wissen wollte, wie es in Tschernobyl heute aussieht: Bei einer Gruppe in Wuala kann man sich sehr viele Fotos dazu ansehen.