Permalink

0

Ich habe kein Interesse an Gastartikeln oder Verlinkungen!

Das wichtigste zuerst: Dies hier ist mein privater Blog, auf dem ich Gedanken und andere interessante Sachen für mich selber festhalte. Gleichzeitig dient mir dieser Blog noch dazu, die Inhalte, die ich an anderen Stellen im Internet (z.B. Twitter) poste, zusammen zu halten und zu archivieren.

Aus Zeitgründen kann ich hier nicht so häufig längere Beiträge schreiben, wie ich es gerne hätte. Dementsprechend sind die Inhalte auch nicht für viele Leute interessant und ich habe auch nur wenige Leser. Das ist für mich aber vollkommen in Ordnung und ich habe kein gesteigertes Interesse daran, das zu verbessern. Weder möchte ich meine Leserschaft quantitativ erhöhen, noch möchte ich, dass aus dem Blog Geld rausfällt. Der Blog dient wirklich nur der Sammlung von Fundstücken und Gedanken.

Seit ich diesen Blog 2009 begonnen habe, erreichen mich immer wieder Mails mit Angeboten zu “Gastartikel” und Verlinkungen, weil mein Blog ja ach so gut zu einem bestimmten Thema passen würde. Gerne werden auch “Aufwandsentschädigungen” angeboten.

Mir schrieb sogar schon jemand, der mich auf Rechtschreibfehler hinwies, nur um dann im nächsten Satz seine Dienstleistung als Lektor zu bewerben. Dumm war allerdings, dass die Mail des Lektors selber nicht fehlerfrei war.

Ich betrachte solche Mails als Spam und reagiere dementsprechend nicht darauf. Trotzdem kosten mich diese Mails Zeit und meine gute Laune. Und ich rede jetzt nicht von dem ganz offensichtlichem Spam. Den bekomme ich inzwischen so gut weg gefiltert, dass ich den gar nicht mehr bemerke. Hinter den Mails stehen nach kurzen Recherchen wirkliche Agenturen oder Firmen. Die sind also nicht “klassischer Spam”, sondern reale Angebote, die meine Zeit stehlen.

Weil sich in letzter Zeit solche Anfragen immer wieder häufen, schreibe ich das jetzt nochmal extra auf: Dies ist mein privater Blog. Ich habe eine Abneigung gegenüber SEO-Fuzzis, Schleichwerbung, “Gastartikel” und “Kooperationsangebote” und ignoriere solche Anfragen. Ich verkaufe auch keine Werbeplätze und bin nicht an Verlinkungen oder der Monetarisierung meines Blogs interessiert. Wenn Sie diese oder ähnliche Dinge anbieten, dann lassen Sie mich bitte in Ruhe!

Da ich weiß, dass diese Leute diesen Beitrag ohnehin nicht lesen werden, habe ich ihn noch als Hinweis auf meiner Kontakt-Seite platziert. Ich hoffe, dass dieser Hinweis etwas bringt und mich solche Leute in Ruhe lassen.

Permalink

0

Viper’s Video Quicktags WordPress Plugin wird eingestellt

Das WordPress-Plugin Viper’s Video Quicktags wurde eingestellt. Ich hatte das Plugin sehr lange im Einsatz, weil WordPress damals noch keine Videos von Haus aus einbetten konnte. Das ist aber inzwischen möglich und die sollte auch dem Einbetten per Plugin vorgezogen werden. Aus diesem Grund hat der Plugin-Autor ein neues Plugin Viper’s Video Quicktags Migrator erstellt, das alle per Shortcode eingebundenen Videos an WordPress weiterreicht.

Weil ich ungern zu viele Plugins installiert habe, bin ich lieber hingegangen und habe alle Posts angepasst, in denen ich die Quicktags verwendet hatte. Über die Suche im Adminbereich ist das auch ganz einfach. Mit einer Suche nach

]http

werden alle Beiträge gefunden, in denen sich wahrscheinlich ein Link in einem Shortcode befinden. Wer weiß, dass er nur Youtube oder einen anderen Dienst verwendet hat, kann auch einfach nach [youtube] suchen.

Ich hab bei mir auf jeden Fall alle Posts angepasst und das Viper’s Video Quicktags WordPress Plugin entfernt. Vielen Dank für den jahrelangen treuen Dienst.