Permalink

3

Muster-Email zur Beschwerde bei Facebook

Wer bei Facebook eine Herausgabe seiner gespeicherten Daten angefordert hat, der wird wahrscheinlich auch die Email zurück erhalten haben, in der man auf das Download-Tool von Facebook verwiesen wird. Da die dort verfügbaren Daten aber nicht vollständig sind, empfiehlt europe-v-facebook.org, sich bei der irischen Datenschutzkommission zu beschweren.

In meinem Fall habe ich Facebook aber noch eine Chance gegeben, mir die Daten innerhalb der 40-Tage-Frist zukommen zu lassen. Erst danach werde ich eine Beschwerde bei der irischen Datenschutzkommission einreichen. Das habe ich Facebook auch mitgeteilt, indem ich ihnen diese Email zurückgeschrieben habe. Die Email kann gerne als Muster für die eigene Antwort verwendet werden.

Hello,

Thanks for your advice on your self-service data access tool. But unfortunately I have found out that these data are not complete.

I would therefore ask you to send me a complete copy of my data up to [##DATUM FRISTENDE##]. Otherwise I am forced to complain about you to the Irish Data Protection Commission.

Sincerely

[##DEIN NAME##]

Mein Englisch ist leider nicht das Beste. Wenn jemand einen Fehler findet oder meint, es müsste etwas ergänzt werden, kann er mir das gerne mitteilen. Ich werde den Musterbrief dann entsprechend korrigieren. Danke für die Mithilfe.

Eine Antwort habe ich bisher nicht bekommen. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass Facebook seine Auskunftspflicht mit dem Download-Tool erfüllt sieht und das Recht auf vollständige Auskunft nun völlig ignoriert (siehe hier den gelben Hinweis ganz unten).

Hier heißt es dran bleiben. Wenn die Frist abgelaufen ist, werde ich eine Beschwerde einreichten. Euch wünsche ich noch viel Erfolg bei eurer weiteren Anfrage zu euren Daten.

Update (02.11.2011): Sabine hat eine ausführlichere Muster-Email geschrieben, vielen Dank:

Hello,

as much as I appreciate your eventual reply to my request, I believe I am entitled to much more information incl. a hard copy of my personal data held by Facebook Ireland.

Let me assure you that I had indeed used the self-service data access tool. However, as the data I was able to access there is so obviously incomplete I was prompted to contact you via the – well hidden – personal data requests link.

Don’t get me wrong, I find facebook a handy tool for keeping in touch with friends and family outside my time zone but I am wary about the recent information provided by the media regarding facebook forwarding its users’ data for advertising/money making purposes incl. data I had long since deleted. For the time being I have limited my use of facebook and am considering dropping out, together with most of my friends, until you, facebook team, can reassure me sufficiently. And that includes a hard copy of all my data, which I have been told, is what you must do.

The fact that, e.g., the link for personal data requests is so well hidden, does nothing to instil much confidence in facebook’s handling of such data.

My initial excitement and delight in facebook is slowly winding down and the sour taste of a suspicion that you make money with my data is creeping in. So do your best to convince me that this is not the case.

Waiting to hear from you soon,

[##DEIN NAME##]

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.