Weitere Ansätze für datenschutzfreundliche Social Buttons


heise.de hat jetzt seit gestern auch datenschutzfreundliche Social Buttons unter ihren Artikeln integriert. Diese sind standardmäßig ausgegraut und nicht aktiv. Die Buttons werden erst geladen, wenn man auf den kleinen Schalter vor dem entsprechenden Button klickt und erst jetzt kann man den entsprechenden Button klicken. Man benötigt also wie bei meinem WordPress-Plugin wL Social Buttons 2 Klicks, um etwas im entsprechenden Social Network zu teilen und der Datenschutz ist gewährleistet.

Zusätzlich kann man in einer Infobox den Sinn der Aktion erfahren und dort auch einige Einstellungen treffen, welche Buttons standardmäßig geladen werden dürfen.

heise setzt bei der Lösung vollständig auf jQuery, und damit Javascript. Ist dieses nicht aktiviert, gibt es auch keine Buttons zu sehen. Das ist bisher ein Punkt, den ich bei meinem Plugin noch beachten muss.

Für Webmaster bietet heise an, den Quellcode bei Interesse als Email zu verschicken. Ich habe da gestern mal hingeschrieben. Man kann sich den Quelltext aber auch direkt ansehen.

Ich finde diese Umsetzung sehr gut. Auch die Einstellung für den Besucher, welche Buttons geladen werden dürfen, nehme ich mal in meine To-Do-Liste auf. RA Ferner hat das auch schon in einem kleinen WordPress-Plugin mit Cookie-Lösung umgesetzt. Sollte man sich auch mal ansehen.

Update (13:34): Facebook beschwert sich bei heise.de über deren 2-Klick-Lösung.