Permalink

1

Mehrwert-Verlust durch Informations-Überflutung

Im Dezember 2010 führte Facebook eine Funktion ein, mit der man die Benachrichtigungen von einzelnen Anwendungen verbergen konnte. Dadurch konnte man seine Timeline einigermaßen frei von Meldungen der ganzen bunten Spielchen und Anwendungen halten, die die eigenen Freunde verwenden.

Scheinbar war diese Funktion ein wenig zu restriktiv für Zynga und Konsorten, die über diese Werbung immer neue Spieler rekrutieren konnte, und haben deswegen Facebook um die Abschaltung der Funktion gebeten.

Facebook will diesbezüglich wohl klein bei geben und denkt über ungefilterte Social-App-Meldungen nach. Dies soll aber nicht nur Anwendungen betreffen, sondern auch Meldungen von Freunden, mit denen man laut dem Facebook-Algorithmus „nicht interagiert“ und die deswegen ausgeblendet werden.

Wenn Facebook das so einführt, so wäre es irgendwann gar nicht mehr zu gebrauchen. Die Meldungen der ganzen Anwendungen (ich habe derzeit ca. 100 Anwendungen geblockt) würden die eigene Timeline so überlasten, sodass die Meldungen der Freunde untergehen. Der Mehrwert, mit dem Facebook auf seiner Startseite wirbt, nämlich „Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen“ wäre so nicht mehr gegeben.

Und spätestens dann bin ich da ganz schnell weg.

via gulli.com, thanks!

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.