Permalink

1

Über das Taumeln eines Statistik-Plugins

Das weit verbreitete Statistik-Plugin von WordPress.com gab seit dem 17.03.2011 urplötzlich statt der Statistiken nur die Fehlermeldung „Your WordPress.com account is not authorized to view the stats of this blog.“ aus. Viele Nutzer waren ratlos und hofften über Twitter, im WordPress-Forum und auf weiteren Wegen Hilfe zu bekommen. Eine offizielle Stellungnahme von WordPress.com suchte man vergeblich und die User blieben alleine im Regen stehen.

Einige Betroffenen schienen Abhilfe im neuen Jetpack-Plugin von Automattic gefunden haben, aber bei manchen machte auch dieser Workaround Probleme. Jedoch sehe ich persönlich nicht ein, wieso ich mir ein 6in1-Plugin installieren sollte, wenn ich nur eine Funktion davon brauche. Da liegt mir eher der Umstieg auf ein alternatives Statistik-Plugin näher.

Einige vermuteten schon, dass Automattic die User auf diese Weise zum Umstieg auf Jetpack zwingen wollten.

Nachdem sich das WordPress.com Stats Plugin gestern Abend ein letztes Mal aufgebäumt hat und Meldungen wie

Goshdarnit!
Something has gone wrong with our servers. It’s probably Matt’s fault.
We’ve just been notified of the problem.
Hopefully this should be fixed ASAP, so kindly reload in a minute and things should be back to normal

und

Whoops!
There was a small systems error. Please try refreshing the page and if the error is still there drop us a note and let us know.

ausgab und dabei das gesamte Dashboard zum Abstürzen brachte, so scheint es jetzt, als habe WordPress.com die Zügel wieder fest in der Hand.

Auf der Support-Seite, auf die die zweite der genannten Fehlermeldung gestern verwies, war auch nur dieser Hinweis über dem Kontaktformular zu lesen:

WordPress.com is currently experiencing a few problems. We are pushing all of our resources to resolve the issue as soon as possible. The latest information will be posted here. Thanks so much for your patience.

Über Twitter hat WordPress.com jetzt verkündigt, dass das Plugin wieder voll funktionieren sollte. Und auch im Forum ist zu lesen, dass ein Programmier-Fehler die Ursache für den Ausfall war und Automattic nie die Absicht hatte, User zum Umstieg auf Jetpack zu bewegen.

Zum Glück scheint sich jetzt aber alles wieder geregelt zu haben und das Warten hat sich gelohnt. Skeptisch gegenüber dem Plugin bleibe ich aber dennoch.

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.