Permalink

3

OpenPGP im Browser

Recurity Labs hat begonnen, eine OpenPGP-Verschlüsselung auf JavaScript-Basis für Browser zu entwickeln. Damit kann man dann Mails von Googlemail und so weiter im Browser ver- und entschlüsseln und signieren.

Das ist ziemlich interessant: Mit Browser-Addons kann die Verschlüsselung von Emails vielleicht der breiten Masse schmackhaft gemacht werden, denn dadurch haben die Email-Anbieter keinen Zugriff mehr auf den Inhalt einer Email, sondern verschicken nur den verschlüsselten Kauderwelsch. Erst der Empfänger kann sich die Email wieder entschlüsseln lassen.

Meinen öffentlichen OpenPGP-Key gibt es übrigens hier: http://www.wlabs.de/kontakt/

via heise.de, thanks!

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.

3 Kommentare

    • Hi Oliver,

      es geht hier um das Verschlüsseln von Emails im Browser. Für Thunderbird und andere Email-Programme gibt es ja bereits Implementationen (zB. Engimail). Aber da die meisten User ihre Emails über den Browser lesen, bleibt ihnen diese Möglichkeit vorenthalten.

      Durch ein Addon, das man einfach in den Browser installiert, würden mehr Menschen die Möglichkeit der Verschlüsselung nutzen, bzw. nutzen können.