VISA und Masercard springen auf den Post-Privacy-Zug


Aus der Serie „Schöne neue Post-Privacy“: VISA und Masercard reichen dann mal ein Patent ein, um

Informationen von Social Networks, Schuldnerverwaltungen, Suchmaschinen,  Versicherungen und DNA-Datenbanken

für personalisierte Werbung zu nutzen.

Was wir uns nicht leisten können, oder wofür wir genetisch ungeeignet sind, wird uns dann also ebensowenig angeboten werden, wie das, was wir schon haben.

Ist doch toll, was Unternehmen alles mit unseren Daten anstellen können, oder?

via netzpolitik.org, thanks!