Permalink

3

Detailliertere Statistiken im WordPress Stats Plugin

Viele WordPress-Nutzer haben ein Statistik-Plugin im Einsatz, das einem verrät, wie viele Besucher der Blog heute hatte, woher die Besucher kamen und mit welchen Suchphrasen sie über Suchmaschinen auf den Blog gestoßen sind. Jetzt gibt es viele mehr oder weniger gute Plugins für diesen Zweck. Das bekannteste dürfte aber WordPress Stats Plugin aus dem Hause Automattic sein.

Es liefert alles, was man so für einen groben Überblick braucht: Seitenaufrufe, Refferer, Klicks, Suchanfragen und Statistiken. Allerdings haben diese Angaben einen kleinen Hacken: Man kann sich nur die letzten 7 Tage detailliert oder größere Zeiträume nur zusammengefasst ansehen, absteigend sortiert nach Häufigkeit. Mit einem kleinen Trick lassen sich diese Angaben aber alle detaillierter aufrufen.

Dazu geht man im Administrations-Bereich erst mal zur Übersicht und dann auf Site Stats. Hier möchte ich mir einmal die Top-Artikel genauer ansehen. Nach dem Klick gelangt man zu einer Auflistung der letzten 7 Tage. Wenn ich mir ältere Top-Artikel ansehen möchte, ist das leider nur durch eine Zusammenfassung möglich. Eine detaillierte Analyse fällt damit flach.

Wenn man sich allerdings mal die URL-Zeile ansieht, kann man hier diverse GET-Angaben sehen, mit denen die Ausgabe gesteuert wird.

http://www.example.com/wp-admin/index.php?page=stats&view=postviews&numdays=7&blog=XXX

Die Angabe

numdays=7

ist hier auf 7 eingestellt und gibt an, wie viele letzten Post-Statistiken geladen werden sollen. Wenn wir diese Zahl einfach auf 30 setzen, bekommen wir die Statistiken der letzten 30 Artikel Tage schön detailliert. Das ganze funktioniert natürlich auch mit größeren Zahlen und auch mit der Anzeige der Suchanfragen, Klicks, und Refferer.

http://www.example.com/wp-admin/index.php?page=stats&view=searchterms&numdays=50&blog=XXX

So lassen sich alle Angaben später alle einzeln und in Ruhe durchsehen.

Ich hoffe, dass euch dieser Artikel helfen konnte. Habt ihr diese Erfahrung auch schon beim WordPress Stats Plugin gemacht? Oder benutzt ihr vielleicht andere Statistik-Plugins?

Dann würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.

3 Kommentare