Permalink

off

Ich werde der WordPress-App für Android wieder eine Chance geben. Ich hab die nicht wirklich benutzt, weil die mir bisher etwas zu buggy war. Aber inzwischen geht es, der Editor scheint stabil zu sein, also spricht jetzt nichts mehr dagegen.

Wenn ich auf meinem Blog einen Artikel verfasse, wird der automatisch getwittert. Damit kommt also nicht mehr Aufwand auf mich zu. Und die Inhalte liegen wieder auf meinem Server und ich muss mich nicht mehr kurz fassen wie bei Twitter. 🙂