Permalink

off

Die Piratenlüge: Wie uns die Filmindustrie zum Narren hält

Der Youtuber darkvict0ry stellt eine Theorie auf, in der er stichhaltig aufzeigt, dass  die derzeitige „Piraterie“ im ganzen Internet für die Content-Industrie ein wahrer Geldsegen ist. Einerseits dulden sie bewusst die Schwarzkopien im Internet, da sie dadurch ja Geld für Werbung einsparen, wenn Leute, die sich zB. einen neuen Film irgendwie bereits angesehen haben, diesen bei Freunden kostenlos weiterempfehlen. Auf der anderen Seite können sie sich so gut wie jedes Kulturgut nachträglich durch Abmahnanwälte vergolden lassen. Da das „Raubmordkopieren“ heutzutage an jeder Ecke passiert und in Zukunft noch eher zunehmen wird, werden ihnen auch nie die Opfer – und damit das Geld – ausgehen.

Kommentare sind geschlossen.