Permalink

off

Während der Untersuchung des PCs eines jungen …

Während der Untersuchung des PCs eines jungen Mannes ist der Kriminalpolizei aufgefallen, dass sich auf der Partition D keinerlei pornografisches Material befanden. Nach der Erfahrung des Spezialisten ist das für einen jungen Mann, der auch noch Single ist, sehr ungewöhnlich, sodass sie also vermuten, dass er irgendwie anders „trickst“, um sein angebliches kriminelles Tun zu verbergen.

Zum Spaß hält der Lawblog dann fest: „Ein paar legale Pornos sollten stets auf der Festplatte eines Mannes sein – schon um die Kripo nicht ins Grübeln zu bringen.“ Aber wie krank ist denn diese Welt, wenn ein Mann Pornographie auf dem Rechner haben muss, um als „normal“ zu gelten?

Jetzt mache ich mir ja noch mehr Gedanken, wenn mein PC mal untersucht wird. Gut, wahrscheinlich wäre dass auch schon egal, wenn die Kripo die Festplattenverschlüsselung bemerkt.

Kommentare sind geschlossen.