Permalink

off

Hier noch ein gutes Beispiel für Burying: Die EU hebt dann mal klammheimlich den Grenzwert der radioaktive Belastung von Lebensmitteln aus Japan an. Normalerweise dürfen die das nur im Falle eines „nuklearen Notstandes“, um einer Nahrungsmittelknappheit vorzubeugen. Wir haben in Europa aber weder einen nuklearen Notstand, noch eine Lebensmittelknappheit.

http://www.glocalist.com/news/kategorie/soziales/titel/eu-grenzwerte-hinter-ruecken-der-buerger-erhoeht/

Permalink

6

Das Wort der nächsten Wochen: Burying

Als Erklärung zitiere ich mal Fefe:

[…] Burying ist der Name dafür, peinliche [meist politische] Dinge zu einer Zeit zu machen, wo die Medien mit einer anderen, großen Geschichte beschäftigt sind. Typische Zeitpunkte für sowas sind: während der Fußball-Weltmeisterschaft, wenn gerade ein Vulkan auf Island ausbricht, oder halt wenn in Ägypten Revolution ist.

Oder wie jetzt: Die Tsunami-Katastophe in Japan. Einfach mal drauf achten.