Permalink

off

Streetview-Fotos werden in reCAPTCHA eingesetzt

Von der Idee hinter reCAPTCHA bin ich bereits seit der Übernahme durch Google im September 2009 fasziniert. Damals habe ich auch das erste Mal von reCAPTCHA gehört. Trotzdem hat sich seit damals nichts Großes an dem Dienst getan. reCAPTCHA wurde von Google schon immer dazu eingesetzt, Textpassagen aus eingescannten Büchern, an denen die Worterkennungssoftware von Google Books gescheitert war, von Menschen lösen zu lassen. Teilweise sind da echt komische Dinge dabei.

Nun plant und testet Google scheinbar, Fotos aus Streetview in reCAPTCHA einzubauen, um so automatisiert Straßennamen, Beschriftungen, etc. zu erfassen und in Streetview einfließen zu lassen. Angefangen wird damit aber erst testweise nur mit Hausnummern.

Bei einem kurzen Test fand ich hin und wieder schon solche Bilder. Leider sind diese aber nicht immer gut zu erkennen:

via googlewatchblog.de, thanks!

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.

Kommentare sind geschlossen.