Biker-Straßennetz im Nationalparkeifel geplant


Im Nationalparkeifel ist ein Straßennetz für Mounterbiker geplan. Mit dem „Crossing Nature“ genannten Projekt will der Landrat Wolfgang Spelthahn die Mountainbiker, die bisher lieber ins Sauerland fahren, in die Eifel „locken“. Mich hat er jedenfalls bereits neugierig gemacht.

Wegen des Depublikations-Gesetzes hier wieder ein Vollzitat des Artikels:

Nationalpark für Biker
17.03.2012 09:53

Im Nationalparkeifel soll ein über 400 Kilometer langes Streckennetz für Mountainbiker angelegt und ausgeschildert werden. Für sein Projekt „Crossing Nature“ hat der Kreis Düren 350.000 Euro von der Bezirksregierung erhalten.

Das Streckennetz führt unter anderem durch Heimbach, Hürtgenwald, Kreuzau und Nideggen. Außerdem noch durch weitere Kommunene im Nachbarkreis Euskirchen. Mit dem Projekt „Crossing Nature“ sollen vor allem mehr Mountainbiker in die Eifel gelockt werden, sagte uns Landrat Spelthahn. Die würde bis jetzt lieber ins Sauerland fahren.


2 Antworten zu “Biker-Straßennetz im Nationalparkeifel geplant”

  1. In dem zitierten Artikel wurde fälschlicherweise geschrieben, dass im Nationalpark Eifel ein Streckennetz für Mountainbiker angelegt wird. Dieses Streckennetz bezieht sich aber auf die Nordeifel außerhalb des Nationalparks. Innerhalb des Schutzgebiets stehen weiterhin die ausgewiesenen Radwege für Fahrradfahrer zur Verfügung, eine Erweiterung wird es hier jedoch nicht geben.