Permalink

2

Gelber Sack vs. Gelbe Tonne

In einer Meldung auf radiorur.de hieß es, dass derzeit über die Einführung der gelben Tonne im Kreis Düren diskutiert wird. Außerdem wurde erwähnt, dass viele Bürger eine gelbe Tonne vorziehen würden, da diese „saubere, bequemer und praktischer sei“ als der gelbe Sack.

Wegen dem „Depublikations-Gesetz“ für öffentlich-rechtliche Medien ist diese Meldung leider nicht mehr auf radiorur.de zu finden, weshalb ich sie hier mal in voller Länge zitiere:

Diskussion um Gelbe Tonne für Düren

Nachricht vom 14.07.2011

Am Donnerstagnachmittag soll der Betriebsausschuss des Dürener Service Betriebs beschließen, dass die Verhandlungen zur Einführung der gelben Tonne in Düren an den Start gehen können.

Bisher kann Müll mit dem grünen Punkt in Düren nur durch den gelben Sack entsorgt werden. Der Dürener Service Betrieb wird jetzt in Verhandlungen mit dem dualen System Deutschland, dem grünen Punkt, treten. Ob die gelbe Tonne tatsächlich in Düren eingeführt wird kann im Moment aber noch nicht gesagt werden.

Eine Radio Rur Umfrage hat ergeben, dass die meisten Bürger Dürens die Tonne dem Sack vorziehen würden. Viele geben als Grund an, dass die Tonne sauberer, bequemer und praktischer sei als der gelbe Sack.

Ich persönlich habe da etwas meine Schwierigkeiten, mich damit an zu freunden. Sicherlich sind die Argumente „sauberer und praktischer“ nicht von der Hand zu weisen. Auch fällt das Abholen neuer Säcke bei diversen öffentlichen Stellen weg. Wer aber in einer großen Familie aufgewachsen ist, der weiß, dass so eine Tonne ziemlich schnell voll werden kann. Besonders die Umstellung auf den Papiertonne damals hat einigen zu schaffen gemacht, wobei man hier zum Glück noch das überschüssigen Papier in Kartons neben die blaue Tonne stellen konnte. Bei gelben Säcken ist das nicht mehr ganz so einfach.

Findet ihr eine Tonne auch besser als den Gelben Sack? Oder habt ihr bereits eine gelbe Tonne? Ich würde mich über eure Kommentare freuen.

Update (31.10.2012): Die Einführung der Gelben Tonne steht jetzt fest.

Autor: Artur

Der technikinteressierte und bibeltreue Christ Artur Weigandt bloggt über Datenschutz, Webprogrammierung, sicheren Umgang mit dem Internet und die Bibel. Er arbeitet an der christlichen Community youthweb.net mit, programmiert Webapplikationen und beteiligt sich bei diversen Open Source Projekten.

2 Kommentare