wL Email Encrypter 1.0.5


Unterstützung von allen Unicode-Zeichen, 2 kleine Bugs behoben, die deutsche Sprachdatei aktualisiert und einige Vorbereitungen für die Version 1.1 getroffen. Das alles hat sich in der neuen Version 1.0.5 des WordPress-Plugins wL Email Encrypter getan.

Die Version 1.0.5 wird voraussichtlich das letzte Update des 1.0.x Zweiges sein. Ich arbeite bereits an der Version 1.1, in der es so einige Neuerungen geben wird.

wL Email Encrypter ist ein von mir entwickeltes Plugin für WordPress, um Emails im Klartext vor einer Auslese durch Bots oder Harvester zu schützen.

Download

wL Email Encrypter 1.0.5 kann man sich im offiziellen Plugin-Repository herunterladen:

http://wordpress.org/extend/plugins/wl-email-encrypter/

Änderungen

Version 1.0.5 bringt unter anderem diese Änderungen:

Unicode-Unterstüzung

Statt einer eigenen Verschlüsselung wird jetzt die normale base64-Verschlüsselung verwendet. Das hat zum Einen den Vorteil, dass meine etwas schwer zu pflegende Eigenentwicklung weg fällt und dadurch gleichzeitig sämtliche Unicode-Zeichen im Text, Betreff, etc richtig erkannt werden. (Danke an John)

Im JavaScript-Code wird jetzt eine abgespeckte Variante der base64-Klasse von webtoolkit.info verwendet, um die Email wieder lesbar zu machen.

2 Bugs behoben

Die kleinen Bugs betrafen Fehler-Warnungen im Backend, wenn der Debug-Modus eingeschaltet ist. In add_options_page() wird jetzt die Capability „manage_plugins“ verwendet, anstatt des alten User-Levels „8“ (Danke an Borut) und eine Fehlermeldung beim Anlegen von neuen Artikel wurde behoben.

Deutsche Sprachdatei aktualisiert

In der deutschen Sprachdatei ist ein nicht übersetzter Satz aktualisiert worden.

Vorbereitung auf wL Email Encrypter 1.1

Es gab eine kleine Anpassung, die für Version 1.1 relevant ist.

Aussichten

Mit der nächsten Version 1.1 wird die Update-Möglichkeit für die Einstellungen ab Version 1.0 und älter nicht mehr unterstützt. Wer noch die Version <1.0 verwendet, sollte jetzt updaten, ansonsten werden die Einstellungen bei einem Update nicht mehr unterstützt.

Außerdem ist ein intelligenteres Admin-Widget geplant, die speziellen Einstellungen für einzelne Posts sollen anders verwaltet werden und eine automatische Erkennung bei einem Plugin-Update oder bei Deinstallation (die Deinstallations-Einstellung wird überflüssig) sollen kommen. Außerdem soll der Code übersichtlicher, und damit das Plugin leichter werden und noch viele weitere kleine Änderungen sind in Planung.

Weitere Vorschläge oder Fehlermeldungen können gerne als Kommentar abgegeben werden.