Permalink

off

A panda walks into a café. He orders a sandwich, eats it, then draws a gun and fires two shots in the air. „Why?“ asks the confused waiter, as the panda makes toward the exit. The panda produces a badly punctuated wildlife manual and tosses it over his shoulder. „I’m a panda,“ he says at the door. „Look it up.“ The waiter turns to the relevant entry and, sure enough, finds an explanation. „Panda. Large black and white bear-like mammal, native to China. Eats, shoots and leaves.“

via Netzreden, thanks!

Permalink

off

Mir ist heute in einer Email eine scheußliche Abkürzung aufgefallen:

S.g.D.u.H.

Das soll stehen für: „Sehr geehrte Damen und Herren“. Man kann eine Email kaum verachtenswerter beginnen.

Kennt ihr weitere scheußliche Abkürzungen?

Permalink

1

Hier ein wunderbarer Cartoon, der die Situation zwischen Facebook und seinen Usern beschreibt.

Der Satz darunter „Wenn du nichts dafür bezahlst, bist du nicht der Kunde. Du bist das Produkt, das verkauft wird.“ trifft so gut wie auf fast alle großen und kostenlosen Dienste im Internet zu.

Privatsphäre und Datenschutz haben immer ihren Preis. Entweder kostet es Zeit, sich das nötige Wissen für den Selbstschutz und Alternativen anzueignen, oder Geld für einen kostenpflichtigen Dienst, damit dieser nicht meine Daten verkaufen muss, um existieren zu können. Manchmal kostet es sogar beides.

via fefe.de, thanks!